Zero-Waste Fashion – Altkleider aus dem Recycling!

Seit einigen Jahren beobachten wir ein wachsendes ökologisches Bewusstsein und Erwartungshaltung von Kunden gegenüber Herstellern Verantwortung für unsere gemeinsame Zukunft zu übernehmen. Diese Entwicklungen zeigen auch Auswirkungen auf die Modebranche: Die Zeit für Zero-Waste und Less-Waste Mode ist gekommen. Was bedeutet es und wo können Sie anfangen real zu einem bewussteren Umgang mit Kleidung beizutragen?

NEUE LEBENSSTILE FÜR DIE UMWELT

Einige Änderungen, wie z. B. der Kauf einer Kanne mit Wasserreinigungsfilter (anstatt jeden Tag Plastikflaschen zu kaufen), sind einfacher umzusetzen als eine Änderung der Modegewohnheiten. Allerdings gilt die Bekleidungsindustrie zusammen mit der Kraftstoffindustrie als der umweltschädlichsten Wirtschaftszweige. Dies ist auf die Überproduktion von Kleidung und die Förderung eines Konsumlebensstils zurückzuführen. Bis vor kurzem war der häufige Kauf von Kleidung die Norm oder, schlimmer noch, ein Pass, um sich unter anderen Menschen Anerkennung zu verschaffen. Dies bezog sich nicht auf tatsächliche Bedürfnisse, sondern darauf, mit sich schnell ändernden Trends Schritt zu halten. Jedes Jahr wird die Wassermenge, die für die Herstellung von Kleidung benötigt wird, in zig Milliarden Kubikmetern angegeben. Als Reaktion auf diese Entwicklung, gesellschaftlichen Druck und den Klimawandel entstanden neue Lebensstile, welche sich dieser Denkweise entgegenrichten- Zu diesen zählen u.a. „Zero Waste” und „Less Waste”, die wir uns etwas näher jetzt widmen.

WAS IST ZERO WASTE FASHION?

Zero Waste ist eine Lebensweise, die darauf abzielt Abfälle zu vermeiden. Zero Waste kann verschiedene Bereiche betreffen – vom Kauf von Gemüse und Obst in handgenähten Tüten statt Plastiktüten aus dem Laden bis hin zum Verzicht auf bestimmte Produkte – z.B. in der Modewelt bedeutet Zero Waste recycelte Kleidung und Second-Hand-Kleidung, die in Second-Hand-Läden gekauft wurde. Wer einen Zero-Waste-Lebensstil lebt, entscheidet sich für gebrauchte Damenbekleidung oder Herrenmode, um sie wiederzuverwenden und ihre Ansammlung auf einer Mülldeponie zu verhindern. Und gleichzeitig spart dies Geld!
 
Siehe auch: gebrauchte Kleidung für Kinder

NULL ABFALL ODER WENIGER ABFALL?

Less Waste (weniger Abfall) ist eine etwas leichtere Form der ökologischen Lebensweise, in der man bemüht ist den selbstverursachten Müll zu verringern, aber ohne den Druck, ihn komplett zu vermeiden. Dies trifft dann am häufigsten auf einen Lebensbereich zu – das kann zum Beispiel die Entscheidung sein, einmal pro Woche öffentliche Verkehrsmittel statt Auto zu wählen, also kleine Schritte, die für die Umwelt wichtig sind und andere Menschen zu ähnlichen Aktionen inspirieren können. Beim nächsten Blick in den Kleiderschrank kann man beispielsweise einen Less Waste Ansatz anwenden indem wir nach Informationen suchen, wo und wie sie recycelt werden kann.

WO KANN MAN ANFANGEN? UND LOHNT ES SICH WIRKLICH?

Die Liste der guten Gewohnheiten und Änderungen, die es wert sind, vorgenommen zu werden, ist endlos. Jeder kann in seinem Alltag selbst beobachten, welche Gewohnheiten durch uns selbst geändert oder eingeführt werden können, um Abfall zu minimieren, die Umwelt zu schonen und dem unüberlegten Konsum entgegenzuwirken. Zum einen wird beispielsweise die Zahnbürste durch eine Bambuszahnbürste ersetzt, zum anderen auf Less-Waste und ein Teil der eigenen Garderobe für Second-Hand-Kleidung gewidmet. Solche Einzelaktionen sind sinnvoll, denn wenn sie sich intensivieren und durch viele Menschen praktiziert werden, erreichen sie die Instanzen, die für die übermäßige Produktion, den Wasserverbrauch oder die Freisetzung giftiger Substanzen in die Umwelt verantwortlich sind. Früher wurde die Sympathie des Kunden dadurch geweckt, dass alle 2 Tage neue Kleidung im Laden auftauchte, heute möchten zunehmend Kunden im Ladensortiment auch Kleidung sehen, welche aus recycelten Materialien hergestellt worden ist.

GEBRAUCHTE KLEIDUNG VERKAUFEN

Sowohl recycelte Mode als auch getragene Second-Hand-Kleidung haben an Popularität gewonnen und sind mit den Philosophien von Zero Waste und Less Waste zu einem attraktiven Lebensstil geworden. Das sind gute Nachrichten für alle, die erwägen, ein Bekleidungsgeschäft wie Second Hand zu öffnen. Das Interesse potenzieller Kunden kann in den kommenden Jahren voraussichtlich noch stärker zunehmen. Unser Lager für gebrauchte Kleidung bietet gebrauchte Herren-, Damen- und Kinderkleidung, die Sie sowohl im stationären Handel als auch online nutzen können. Null Abfall und weniger Abfall ist auch unsere Philosophien und teil unserer Mission, daher empfehlen wir Ihnen, sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen um Wege der Zusammenarbeit mit uns zu ergründen.
 
Erfahren Sie mehr über:

Udostępnij:

Du suchst einen zuverlässigen Lieferanten von Second-Hand Kleidung?

Wissenswertes

Zero-Waste Fashion – Altkleider aus dem Recycling!

Seit einigen Jahren beobachten wir ein wachsendes ökologisches Bewusstsein und Erwartungshaltung von Kunden gegenüber Herstellern Verantwortung für unsere gemeinsame Zukunft zu übernehmen. Diese Entwicklungen zeigen auch Auswirkungen auf die Modebranche: Die Zeit für Zero-Waste und Less-Waste Mode ist gekommen. Was bedeutet es und wo können Sie anfangen real zu einem bewussteren Umgang mit Kleidung beizutragen?

Weiterlesen

Wie wird man den Geruch von gebrauchter Kleidung los?

Haben Sie eine ökologische Herangehensweise zu Mode und finden Sie Freude daran Ihre Garderobe mit Second-Hand Kleidung zu erneuern? Wir auch und wissen, dass manchmal eines stören kann – der Geruch von Altkleidern. Glücklicherweise gibt es bewährte Methoden, um damit umzugehen.

Weiterlesen

Fördern wir gemeinsam die Kreislaufwirtschaft von Kleidung.

FAQ

Die am häufigsten gestellten Fragen & Antworten

Wir laden Sie ein, das Kontaktformular auf unserer Website auszufüllen. Je nachdem, welche Ware Sie suchen, wird sich schnellstmöglich ein persönlicher Ansprechpartner mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir verwerten importierte Kleidung aus Deutschland, England und Schottland. Ecotex Deutschland und Helppack sind zuständig für die Sammlung von Bekleidung in Deutschland und vertrauensvolle Geschäftspartner für Waren aus Großbritannien. 

Für sortierte und vorsortierte Kleidung, die für den Groß- und Einzelhandel bestimmt ist, ist unser Unternehmen Ecotex Poland mit Sitz in Żagań, Polen zuständig.

Ecotex Deutschland und Helppack haben ihren Hauptsitz in Wuppertal, Deutschland. Ecotex Poland und Polstoff sind Unternehmen mit Sitz in Żagań, Polen.

Ecotex Deutschland Sammelt Kleidung über Altkleidercontainer in Nordrhein-Westfalen. Sie haben aber deutschlandweit auch die Möglichkeit Kleidung per Paket kostenlos zu versenden: Helppack.de. Dort können Sie auswählen, welche Initiative oder Aktion Sie unterstützen möchten. WICHTIG: Derzeit funktioniert die Lösung nur in Deutschland.

Wir kümmern uns um eine detaillierte und mehrstufige Sortierung der Kleidung, weil wir überzeugt sind, dass wir nur so ihr volles Potenzial zur Wiederverwendung nutzen können. Dank dessen beliefern wir andere Bekleidungsgroßhändler, Einzelhandelsgeschäfte und Unternehmen, die sich mit neuen Anwendungen von gebrauchter Kleidung befassen.

Wir betreiben keinen Online-Verkauf und führen auch keine eigenen Seconal-Hand Läden. Unternehmen der Ecotex Group verkaufen ausschließlich im Großhandel. Kleinere Probesendungen sind selbstverständlich möglich. Sie können zwar eine Bestellung bei uns aufzugeben, ohne unsere Lager zu besuchen, aber wir empfehlen Ihnen sehr, dies zu tun, um sich über unseren Sortierprozess und die angebotene Ware einen besseren Überblick und Eindruck zu verschaffen. Transparenz und Kommunikation wird bei uns nämlich großgeschrieben. Wir beraten Sie gerne und führen Sie in unser Produktsortiment vor Ort. 

Ecotex Poland ist ein Direktimporteur von Kleidung aus England und Schottland. Es ist möglich, Waren in ihrer ursprünglichen Form (aus D2D- und C4C-Sammlungen) oder bereits von unserem Sortierpersonal sortiert zu kaufen. 

Für unsortierte Kleidung sind unsere deutschen Unternehmen: Ecotex Germany und Helppack zuständig. Kleidung kann im Großhandel in der deutschen Niederlassung des Unternehmens erworben werden. Wir verkaufen keine unsortierte Kleidung an Privatpersonen und Unternehmern ohne erforderliche Abfallbehandlungsgenehmigungen.

Du suchst einen zuverlässigen Lieferanten von Second-Hand Kleidung?